Dr. phil. Birgit Papke, Dipl. Pädagogin; Dipl. Sozialpädagogin

Akademische Rätin
E-Mailpapke@zpe.uni-siegen.de
Telefon+49 (0) 2 71 / 7 40 – 3493
RaumH-C 7304
Sprechstunde: In der Vorlesungszeit mittwochs 12.30 bis 13.30 (außer 09.11., 16.11., 21.12.)
Kurzvita

seit 2018

Akademische Rätin (AR) in der Sozialpädagogik der Universität Siegen mit Schwerpunkt inklusive Pädagogik, Fak II, Department Erziehungswissenschaft 

2009–2018

Lehrkraft für besondere Aufgaben (LfbA), Universität Siegen, Fakultät II – Bildung, Architektur, Künste im Department Erziehungswissenschaft / Psychologie; Lehre in den Studiengängen Bachelor Soziale Arbeit (BASA) und Master Bildung und Soziale Arbeit (BISO)

2016

Abschluss Dissertationsprojekt. Titel “Das bildungstheoretische Potenzial inklusiver Pädagogik. Meilensteine der Konstruktion von Bildung und Behinderung am Beispiel von Kindern mit Lernschwierigkeiten” (Erschienen 2016, Klinkhardt Verlag).

Gutachter*innen: Prof. Dr. Maria Kron; Prof. Dr. Albrecht Rohrmann; Prof. Dr. Thomas Coelen, Note: summa cum laude

2012–2014

Elternzeit

2002–2009

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in nationalen und internationalen Forschungsprojekten

2006–2009

Leitende Mitarbeiterin im Projekt Early Childhood Education in Inclusive Settings (ECEIS). Gesamtleitung: Prof. Dr. M. Kron, Universität Siegen

Drittmittel: Europäische Kommission

Kooperationspartner: Portugal, Universtät Minho/ Praga (Institute of Child Studies, Prof. Dr. Ana Serrano); Frankreich, Universität Sorbonne Paris – René Descartes (Centre de recherche sur les liens cociaux/ CERLIS, Prof. Dr. Eric Plaissance); Ungarn, Eötvös Loránd Universität Budapest (Bárci Gusztáv Faculty of Special Education; Prof. Dr. Péter Zászkaliczky); Schweden: Mälardalen University Västeras (Department of Social Science; Prof. Dr. Kerstin Göransson); Evaluation: Prof. Dr. Ewald Feyerer, Pädagogische Hochschule Oberösterreich, Linz

Zentrale Veröffentlichung: Kron, M./ Papke, B./ Windisch, M. (Hrsg.) (2010): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt

2005–2006

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fakultät II (Projektakquise Projekt ECEIS)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Selbstständiges Wohnen für Menschen mit Behinderung – Individuelle Hilfe aus einer Hand (IH-NRW). Projektleitung: Prof. Dr. N. Schwarte, Dr. J. Schädler/ Universität Siegen; Drittmittel: Sozialministerium NRW

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Unterstützungsformen für Eltern mit geistiger Behinderung (Enabling of Parents – ENOPS). Projektleitung: Dr. J. Schädler, Universität Siegen; Drittmittel: Europäische Kommission; Kooperationspartner: Universität Ghent/ Belgien

2002–2005

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Förderung von Kindern mit Behinderungen im Alter von drei Jahren bis zur Schulpflicht. Eine Untersuchung der Wirksamkeit unterschiedlicher Formen der Eingliederungshilfe in Westfalen-Lippe. Kurzform: Kinder mit Behinderung in Tageseinrichtungen – KimBit. Projektleitung: Prof. Dr. M. Kron, Universität Siegen; Drittmittel: Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Zentrale Veröffentlichung: Kron, Maria/ Papke, Birgit (2006): Frühe Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern mit Behinderung. Eine Untersuchung integrativer und heilpädagogischer Betreuungsformen in Kindergärten und Kindertagesstätten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

1997–2002

Studium Erziehungswissenschaft (Abschluss: Dipl. Pädagogin) (berufsbegleitend)

1996–2002

Dipl. Sozialpädagogin im sozialpsychiatrischen Arbeitsfeld. Von 2000-2002 Qualitätsbeauftragte eines Zentrums für Soziale Psychiatrie und Psychotherapie (Weiterbildung zur QM Assessorin nach den Richtlinien der EFQM Brüssel)

1996–1998

Weiterbildung: Personzentrierte Beratung nach den Richtlinien der GwG (Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung, Köln) (berufsbegleitend)

1992–1996

Universitätsstudium: Erziehungs- und Sozialwesen, Geschichte, Sozialpädagogik (Diplom)

1992

Allgemeine Hochschulreife

Forschung

Themen in der Lehre (Auswahl):

Diskurse, Strategien, Theorien und Konzepte inklusiver Pädagogik

Inklusion und Bildungstheorie

Inklusive Kinder- und Jugendhilfe, insbes. Frühkindliche Bildung (Kita; OGS)

Entwicklungslinien der Inklusion

Konstruktionen und Praktiken der Behinderung (insbes. sog. psychischer und sog. geistiger Behinderung und deren Folgen)

Multiperspektivität und Partizipation im Feld Sozialer Psychiatrie

Lehre

Inklusive Pädagogik in der Frühkindlichen Bildung (0-10 Jahre)

Armut und Armutsfolgen in der Perspektive sozialer Ungleichheit 

Reflexion und Praxisforschung im Arbeitsfeld Soziale Psychiatrie

Reflexion und Praxisforschung im Arbeitsfeld frühkindliche Bildung

Denkrichtungen unterschiedlicher Ansätze in der Beratung – Zusammenhänge von theoretischen Vorstellungen und Methode(n)

Grundlagen der Beratung in Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit

Personzentrierte Gesprächsführung und Beratung (C. Rogers)

Publikationen

Monografien

  • Papke, Birgit (2016): Das bildungstheoretische Potenzial inklusiver Pädagogik. Meilensteine der Konstruktion von Bildung und Behinderung am Beispiel von Kindern mit Lernschwierigkeiten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt

      Link zur Veröffentlichung: https://www.pedocs.de/volltexte/2016/12330/pdf/Papke_2016_Das_bildungstheoretische_Potenzial_inklusiver_Paedagogik.pdf

      Links zu Rezensionen:

  • VHN Ernst-Reinhardt-Verlag: https://www.reinhardt-journals.de/index.php/vhn/article/download/3151/4432   
  • Socialnet:  https://www.socialnet.de/rezensionen/21151.php
  • zusammen mit Kron, Maria (2006): Frühe Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern mit Behinderung. Eine Untersuchung integrativer und heilpädagogischer Betreuungsformen in Kindergärten und Kindertagesstätten. Bad Heilbrunn, Klinkhardt Verlag.
  • zusammen mit Forschungsgruppe IH-NRW (2006): Selbständiges Wohnen behinderter Menschen – Individuelle Hilfe aus einer Hand. Zweiter Zwischenbericht der wissenschaftlichen Begleitforschung, Siegen
  • Papke, Birgit (2004): Experten aus Erfahrung. Nutzerpartizipation als Element der Qualitätsentwicklung im Sozialpsychiatrischen Bereich , ZPE-Schriftenreihe Nr. 15

Herausgeberschaften

  • Mitherausgeberin (seit 2020) der Zeitschrift SIEGEN:SOZIAL (SI:SO). Analysen, Berichte, Kontroversen. Siegen: Universität/ Soziale Arbeit
  • zusammen mit Herrmann, Mandy: Gastherausgeberschaft der Zeitschrift Gemeinsam Leben. Zeitschrift für Inklusion. Heft 3/2020: Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der frühkindlichen Kindertagesbetreuung. Beltz Juventa
  • zusammen mit Kron, Maria/ Windisch, Marcus (Hrsg.)(2010): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Beiträge

  • Papke, Birgit (2021): Teilhabe in digitalen Zeiten – Annäherungen an die Notwendigkeit einer Zumutung. In: SIEGEN:SOZIAL. Analysen, Berichte, Kontroversen 26 (1),S. 6-11
  • Papke, Birgit (2021): Zum bildungstheoretischen Potenzial der Theorie integrativer Prozesse. In: Wocken, Hans (Hrsg.): Dialektik der Inklusion. Inklusion als Balance. Hamburg: Feldhaus, S. 201-219
  • Papke, Birgit (2021): Impulse integrationspädagogischer Theoriebildung für die Entwicklung inklusiver Bildungsvorstellungen. In: Herzog, Sonja/ Wieckert, Sarah (Hrsg.): Inklusion – eine Chance, Bildung neu zu denken?! Weinheim: Beltz, S. 32-47
  • Papke, Birgit (2020): Kooperationen und interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Perspektive der Theorie integrativer Prozesse. In: Gemeinsam Leben. Zeitschrift für Inklusion. S. 148-155, Beltz Juventa, Ausgabe 3/2020
  • zusammen mit Reimer, Daniela/ Windisch, Marcus (2018): Wie normal ist es, verschieden zu sein? Normalistischer Homogenisierungszwang trifft auf professionelles Heterogenitätsverständnis. In: Stehr, J./ Anhorn, R./ Rathgeb, K. (Hrsg.): Konflikt als Verhältnis – Konflikt als Verhalten – Konflikt als Widerstand. Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit zwischen Alltag und Institution. Wiesbaden: Springer VS, S. 415-430
  • Papke, Birgit (2017): Bildung in Separation und Inklusion – Vorschläge zur Reflexion und Revision von Bildungsvorstellungen für eine inklusive Pädagogik. In: Amirpur, D./ Platte, A. (Hrsg.): Handbuch inklusive Kindheiten. Opladen u. Toronto: Budrich/ utb. S. 115-130 
  • Papke, Birgit (2016): Vielfalt in Kindertageseinrichtungen – Tatsache, Chance und Bedingung frühkindlicher Bildungsprozesse. In: Hoch, G. et al. (Hrsg.): Vielfalt als Chance. Göttingen, V&R Unipress. S. 307-318
  • Papke, Birgit (2015): Partizipation von Anfang an – Überlegungen zu den Zusammenhängen von Partizipation, Bildung und Inklusion in Tageseinrichtungen für Kinder. In: Düber/ M./ Rohrmann, A./ Windisch, M. (Hrsg.): Barrierefreie Partizipation. Entwicklungen, Herausforderungen und Lösungsansätze auf dem Weg zu einer neuen Kultur der Beteiligung. Weinheim, Juventa. S 294-307
  • Papke, Birgit (2014): Cooperacao e participacao na comimodade. In: Kron, Maria/ Serrano, Ana Maria/ Afonso, Joana Lima (orgs.): Crescendo Juntos. Passos para a Inclusao na Educacao de Infancia. Porto Editora, S. 58-61.
  • Papke, Birgit (2013.2): Integrative Kindertageseinrichtungen/ Gruppen. In: Lingenauber, Sabine (Hrsg.): Handlexikon der Integrationspädagogik. Kindertageseinrichtungen. Bochum/ Freiburg, projekt verlag. S. 112-117.
  • Papke, Birgit (2012): Cooperation and Participation in the community. In: Kron, Maria (Ed.): Growing up Together. Steps to Early Inclusive Education. Siegen, ZPE. S. 86-91.
  • Papke, Birgit (2012): Cooperátion et participation à la communauté. In: Kron, Maria/ Plaisance, Eric et al. (ed.): Grandir ensemble. L’éducation inclusive dès la petite enfance. Éditions de l’Institute national supérieur de formation et de recherché pour l’éducation des jeunes handicapés et les enseignements adaptés (INS HEA). S. 92-96.
  • Papke, Birgit (2010): Frühe Bildung als Grundstein für den Umgang mit Vielfalt. In: Siegen:Sozial, Schwerpunkt: Kinder- und Jugendbildung, Jg.15, Nr. 2/2010., S.56-61.
  • Papke, Birgit (2010): Bildung und Bildungspläne in der Elementarpädagogik – Chancen für Inklusion. In: Zeitschrift für Inklusion, Nr. 3 (2010). Url: www.inklusion-online.net
  • Papke, Birgit (2010): Kooperation und Teilhabe mit und in dem Gemeinwesen. In: Kron, Maria/ Papke Birgit/ Windisch, Marcus (Hrsg.): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. S. 87-92
  • zusammen mit ECEIS-Autorenteam (2010): Situationen der frühkindlichen Bildung und Erziehung – Beobachtungen in verschiedenen europäischen Ländern. In: Kron, M./ Papke B./ Windisch, M. (Hrsg.): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 99-121.
  • zusammen mit ECEIS-Autorenteam (2010): Das Arrangement (halb)strukturierter Spiel- und Lernsituationen. In: Kron, M./ Papke B./ Windisch, M. (Hrsg.): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 123-165.
  • zusammmen mit ECEIS-Autorenteam (2010): Individuelle Unterstützung in der inklusiven Erziehung. In: Kron, M./ Papke B./ Windisch, M. (Hrsg.): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 167-182.
  • zusammen mit ECEIS-Autorenteam (2010): Pädagogische Unterstützung des gegenseitigen Verständnisses – Signale und Verhalten übersetzen, Konflikte lösen. In: Kron, M./ Papke B./ Windisch, M. (Hrsg.): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S.183-188.
  • zusammen mit ECEIS-Autorenteam (2010): Freispiel – Situationen mit vielfachen Herausforderungen. In: Kron, M./ Papke B./ Windisch, M. (Hrsg.): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S.189-202.
  • zusammen mit ECEIS-Autorenteam (2010): Zusammenarbeit mit Eltern. In: Kron, M./ Papke B./ Windisch, M. (Hrsg.): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S.203-210.
  • zusammen mit ECEIS-Autorenteam (2010): Inklusion in der Praxis – Wichtige Prinzipien und offene Fragen. In: Kron, M./ Papke B./ Windisch, M. (Hrsg.): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen inklusiven Bildung und Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 211-227.
  • Papke, Birgit (2008): Integrative Kindertageseinrichtungen/ Gruppen. In: Lingenauber, Sabine (Hrsg.): Handlexikon der Integrationspädagogik. Bochum: Projektverlag
  • zusammen mit Kron, Maria; Windisch, Marcus (2008): Country Report: Germany. In: Kron (ed.): Early Childhood Education in Inclusive Settings. Basis, Background and Framework of Inclusive Early Education in Five European Countries. ZPE-Schriftenreihe Nr. 20
  • Papke, Birgit (2005): Integration / Inklusion als besonderer Aspekt der pädagogischen Arbeit in Kindertagesstätten. In: Siegen:Sozial, Jg. 10, Nr. 2/2005, S. 42-47
  • Papke, Birgit (2005): Nutzerbeteiligung in der gemeindepsychiatrischen Hilfeplanung aus demokratietheoretischer Sicht. In: Grebe, Katharina & Schädler, Johannes (Hrsg.): “Sorge und Gerechtigkeit – Werkleute im sozialen Feld…”. Frank-furt/Main, G.A.F.B.-Verlag

Vorträge

2018

  • ‘Beiträge integrationspädagogischer Theoriebildung für die Weiterentwicklung inklusiver Bildungsvorstellungen’. Interdisziplinäre Tagung: “Inklusion – Eine Chance Bildung neu zu denken?!”; TU Dortmund 13.09.2018

2017

  • ‘Gemeinsam sind wir stark -Für eine inklusionsorienterte Praxis’. Fachtag im Projekt Inklusion des Evangelischen Landesverbands Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg e.V., Stuttgart 18.09.2017

2012

  • ‚Inklusion im Elementarbereich‘. Element-i Kongress: Kinder im Diversity Kontext, Schwäbisch Hall 16.06.2012

2010

  • ‚Bildung, Betreuung, Beziehung – wie viel, wovon, ab wann?‘ Elternuni an der Universität Siegen. 6 November 2010

2009

  • ‘Early intervention: inclusion in pre-school’. European Association of Service Providers for Persons with Disabilities (EASPD): International Conference: Salamanca – 15 years on Inclusion – a school for all. Dublin/ Irland; 12. und 13. 11. 2009
  • ‚Frühkindliche inklusive Bildung und Erziehung in Deutschland und Ungarn – ausgewählte Ergebnisse der EU Studie: Early Childhood Education in Inclusive Settings (ECEIS)‘. Institut für Kirche und Gesellschaft der evangelischen Kirche von Westfalen: Informations- und Begegnungstagung für Erzieher/innen und Lehrer/innen aus Ungarn und Deutschland. Siegen am 26.03.2009
  • ‚Inklusion eine Leitidee für die zukünftige Ausbildung von Fachkräften‘. Fortbildungstag der Friedrich- v. Bodelschwingh-Schulen in Bielefeld/ Bethel am 18.03.2009

2008

  • ‚Inclusion of children in pre-school – models of good practise within Europe‘. European Association of Service Providers for Persons with Disabilities (EASPD): Seminar on ‚Salamanca – 15 years on Inclusion – a school for all. Berlin am 27.11.2008

2006

  • ‚Integration von behinderten Kindern in Regeleinrichtungen – Welche Anforderungen ergeben sich aus aktuellen Entwicklungen für die Theorie und Praxis? – Vorstellung einiger Untersuchungsergebnisse aus dem Forschungsprojekt ‚Kinder mit Behinderung in Tageseinrichtungen’‘. Deutscher Verein für öffentlichen und private Fürsorge in Kooperation mit dem Arbeitszentrum Fort- und Weiterbildung (AfW)/Elisabethenstift Darmstadt. Berlin Erkner am 22.05.2006
  • ‘Parental rights and children’s well-being – an overview on legislation‘. ZPE / Universität Siegen: International Conference: Support for Parents with Intellectual Disabilities. Siegen am 19.01.2006

2005

  • ‚Förderorte für Kindergartenkinder mit Behinderung – Versuch eines Vergleichs – Vorstellung der Untersuchungsergebnisse aus dem Forschungsprojekt ‚Kinder mit Behinderung in Tageseinrichtungen’‘. Fraktionsklausur der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Landschaftsverband Westfalen-Lippe am 28.10.2005
  • gemeinsam mit Prof. Dr. Maria Kron: Vorstellung der Untersuchungsergebnisse aus dem Forschungsprojekt ‚Kinder mit Behinderung in Tageseinrichtungen’. Erwartungen, Einschätzungen, Perspektiven. Veranstaltungen des Landschaftsverbands Westfalen Lippe, Landesjugendamt für pädagogische Fachkräfte, FachberaterInnen, FachschullehrerInnen und TrägervertreterInnen (Münster: 15.09.2005, Unna: 22.09.2005, Vlotho: 27.10.2005

Workshops

2019

2017

  • Workshop: Position beziehen – Veränderungen aktiv mitgestalten. Fachtag im Projekt Inklusion des Evangelischen Landesverbands Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg e.V., Stuttgart 18.09.2017

2015

  • Workshop: ‘Wie normal ist es, verschieden zu sein? – Normalistischer Homogenisierungszwang trifft auf professionelles Heterogenitätsverständnis’. Bundeskongress Soziale Arbeit, Darmstadt 01.10.2015

2012

  • Workshop: ‘Alle gleich – alle einmalig. Individualisierte Förderung in der inklusiven Kita’, Kongress ‘Invest in Future’, Stuttgart 23.10.2012

2010

  • Workshop: ‚Bildung, Betreuung, Beziehung – wie viel, wovon, ab wann?‘ Elternuni an der Universität Siegen. 6 November 2010

2009

  • Workshop: ‘Early intervention: inclusion in pre-school’. European Association of Service Providers for Persons with Disabilities (EASPD): International Conference: Salamanca – 15 years on Inclusion – a school for all. Dublin/ Irland; 12. und 13. 11. 2009
  • Workshop: Frühe Bildung und Erziehung – der Einfluss unterschiedlicher europäischer Konzepte und Strategien. ZPE / Universität Siegen: Internationale Tagung: Gleich-Verschieden-Inklusiv / Equality and Diversity – Inclusive Early Education. Siegen am 17.09.2009
  • Moderation: Vernetzung, Transparenz und Durchlässigkeit – Formen institutioneller Kooperation im Rehabilitationsbereich. ZPE / Universität Siegen: Tagung “Wie betreut man Wohnen? – Perspektiven der Unterstützung von Menschen mit Behinderungen im Alltag. Siegen am 03.03.2009

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (Sektion: Historische Bildungsforschung; Sektion: Sonderpädagogik)

Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung (GwG)

Universitäre Gremien (Auswahl)

seit 2019: Mitglied des Senats der Universität Siegen

seit 2019: Mitglied der Senatskommission für Bildung

2019–2021: Ko-Vorsitzende (zus. mit Michael Mayerle) der Fachkonferenz Sozialpädagogik im Department Erziehungswissenschaft der Fakultät II